Praxis-Telefon: (05 41) 8 41 42 | E-Mail: info@praxis-otten.de | Sprechzeiten: Finden Sie hier | facebook

Füllungen aus Amalgam oder Kunststoff

Wenn Karies die Zähne geschädigt hat, kann man diese mit Hilfe von Füllungen wieder reparieren. Man unterscheidet plastische Füllungen, die direkt in der Praxis angefertigt werden und im Zahn aushärten. Dazu gehören z.B. Amalgam- und Kunststofffüllungen.

Bei größeren Schäden empfiehlt sich die Anfertigung von Einlagefüllungen (Inlays). Diese werden nach Abdrucknahme meist in einem Zahnlabor angefertigt.

Kunststofffüllung – der preiswerte Amalgamersatz

Kunststofffüllungen sind zahnfarben. Sie werden im Mund mit Licht ausgehärtet und sind sofort belastbar. Moderne Kunststoffe beinhalten feinsten Keramikstaub, der die Abriebfestigkeit der Füllung erhöht.

Füllung aus Kunststoff

Kleine Defekte im Front- und Seitenzahnbereich können mit diesem Material sehr gut versorgt werden und bieten über mehrere Jahre ausreichende Stabilität. Auch stark geschädigte Zähne können mit dem Material aufgebaut und stabilisiert werden und bieten damit eine gute Vorbehandlung für umfangreiche Inlay- oder Kronenversorgungen.

Die Kosten werden bis auf wenige Ausnahmefälle nicht ganz von den Krankenkassen übernommen. Das heißt, der Aufwand, der die Anfertigung einer Amalgamfüllung übersteigt, muss privat in Rechnung gestellt werden. Der Austausch einer Amalgamfüllung gegen eine Kunststofffüllung wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezuschusst.

Detailansicht Amalgam-Füllung Zahnarztpraxis Otten Osnabrück

Amalgamfüllung – die Kassenleistung

Amalgamfüllungen werden von der Krankenkasse bezahlt, d.h. es entstehen keine Mehrkosten. Sie sind sehr stabil und langlebig, also fast die ideale Füllung für einen geschädigten Zahn.

Ihr Nachteil: Amalgam ist nicht zahnfarben, sondern silbergrau. Diese Füllungen werden manchmal als nicht ganz so hübsch empfunden, da sie in sichtbaren Bereichen auffällig sind.

Zudem wird Amalgam als gesundheitlich bedenklich diskutiert. Obwohl viele Patienten mit diesen Füllungen sehr gute Erfahrungen machen, kann seine Verwendung in Einzelfällen möglicherweise zu Beschwerden führen.