Praxis-Telefon: (05 41) 8 41 42 | E-Mail: info@praxis-otten.de | Sprechzeiten: Finden Sie hier | facebook

Was unterscheidet die Behandlung eines Kindes von der Behandlung eines Erwachsenen?

Um Kinder zu behandeln, sind Sachverstand, Zeit und Einfühlungsvermögen nötig.

Mein geschultes Praxispersonal erarbeitet mit jedem Kind ein spezielles Putztraining, das auf das jeweilige Alter und die manuellen Fähigkeiten des Kindes abgestimmt ist. Manchmal hilft beim Erklären auch Erich das Pferdchen. So wird Ihr Kind spielerisch an die Mundhygiene herangeführt und empfindet den Besuch bei uns als angenehm.

Wenn eine Reparatur nötig sein sollte, ist es für Sie als Eltern wichtig zu wissen, dass es oft schwieriger ist, den nötigen Halt der Füllungen an den Milchzähnen zu gewährleisten. Das hat verschiedene Gründe: Der Milchzahnschmelz ist anders strukturiert als der Schmelz bleibender Zähne. Und Kinder setzten sich nicht wie Erwachsene ruhig hin, um sich behandeln zu lassen. Sie bewegen sich, haben neugierige Zungen, der Mund läuft mit Speichel voll oder sie sind einfach müde und machen den Mund immer wieder zu.

Manchmal klammert sich das Kind an die Mutter oder die Mutter hält das Kind ganz fest – und überträgt dabei die eigene Angst vor dem Zahnarzt. Daher sind oft mehrere Sitzungen nötig, bis der kleine Patient ruhig genug sitzt, den Mund lang genug offen hält, sodass der Zahn mit einer definitiven Füllung versorgt werden kann.

Helfen Sie uns dabei, einen emotionalen Kontakt zu Ihrem Kind aufzubauen und diese Behandlungen positiv zu gestalten. Lesen Sie unsere Broschüre „Ihr Kind beim Zahnarzt“ und bereiten Sie sich und Ihr Kind entsprechend unserer Vorschläge auf den Besuch in unserer Praxis vor. Genauso wie Sie mit Ihrem Kind regelmäßig zum Kinderarzt gehen, besuchen Sie auch den Kinderzahnarzt frühzeitig und regelmäßig. Dann wird sich Ihr Kind schnell an uns gewöhnen und große Zahnschäden und vor allem eine Behandlung in Vollnarkose können vermieden werden.

Vor der ersten Behandlung bitten wir Sie, einen Anamnesebogen für Ihr Kind auszufüllen. Sie können sich das Formular hier herunterladen und die Angaben in Ruhe zu Hause eintragen.

0 Kommentare für “Was unterscheidet die Behandlung eines Kindes von der Behandlung eines Erwachsenen?