Praxis-Telefon: (05 41) 8 41 42 | E-Mail: info@praxis-otten.de | Sprechzeiten: Finden Sie hier | facebook

Stillen, warum und wie lange?

Muttermilch ist in jeder Hinsicht die beste Nahrung für Ihren Säugling. Der Körperkontakt wirkt auf das Kind beruhigend. Das Kind muss sich anstrengen und schläft zufrieden ein. Durch das Saugen werden der Kiefer und die Muskulatur von Zunge Lippen gekräftigt. Es wird empfohlen den Säugling die ersten sechs Monate zu stillen. Muttermilch ist Essen und Trinken zugleich. Eine zusätzliche Flüssigkeitszufuhr ist in der Regel nicht notwendig.

Spätestens nach dem Durchbruch der ersten Zähne sollte jedoch abgestillt werden. Muttermilch ist sehr süß und damit leider auch sehr kariogen.

Wenn Sie auf Breikost umstellen, achten Sie auf die Zusammensetzung. Es ist vollkommen ungezuckerter Brei erhältlich. So könnten Sie die Entstehung von Karies verhindern und Sie vermeiden gleichzeitig, dass sich Ihr Kind früh an Süßes gewöhnt. Bieten Sie stattdessen abwechslungsreiche und nicht nur süße Nahrung an.

0 Kommentare für “Stillen, warum und wie lange?